SwinGolf-Stormarn    
 

Über SwinGolf

Was ist SwinGolf?

SwinGolf ist eine von alten bäuerlichen Spielen abgeleitete Golfsportvariante aus Frankreich. Ziel des Spiels ist es, den Ball mittels eines Schlägers mit möglichst wenigen Schlägen vom  Abschlag über eine Spielbahn von mindesten 50 bis maximal 300 Metern in ein Loch zu befördern. Gespielt wird auf einem weitest gehend naturbelassenen Platz, der ohne große Eingriffe in die Landschaft gestaltet wird. Im Mittelpunkt steht ein sportliches, ungezwungenes Naturerlebnis zusammen mit Freunden (Spaß am Golfspiel). Der universelle SwinGolf-Schläger und der Swin-Ball wurden von einem französischen Baron erfunden. Mit etwas Übung und dem richtigen “Schwung” kann der Ball damit bis zu 100 Meter weit befördert werden. Es kann aber mit dem gleichen Schläger auf kurzer Distanzen der Ball eingelocht werden (Putten) . SwinGolf ähnelt also dem traditionellen Golf, hebt sich aber von diesem durch weitere Merkmalen ab: SwinGolf kann sofort, nach einer ca. 15 min. Einweisung gespielt werden. Eine Clubmitgliedschaft, Handicap oder geprüfte Platzreife sind beim SwinGolf nicht Voraussetzung. Der Spieler benötig keine eigene teure Ausrüstung. Schläger, Ball, Tee und die Scorekarte werden am Platz leihweise zur Verfügung gestellt. Das Spielmaterial besteht aus einem „Universalschläger“, anstatt einem ganzen Schläger-Set Die Bälle sind weicher, etwas größer (daher einfacher zu spielen) und “ungefährlicher” Gespielt wird in bequemer Freizeitkleidung Der Spaß am Spiel in der freien Natur mit Freunden liegt im Vordergrund
· · · · ·
SwinGolf ist eine von alten bäuerlichen Spielen abgeleitete Golfsportvariante aus Frankreich. Ziel des Spiels ist es, den Ball mittels eines Schlägers mit möglichst wenigen Schlägen vom  Abschlag über eine Spielbahn von mindesten 50 bis maximal 300 Metern in ein Loch zu befördern. Gespielt wird auf einem weitest gehend naturbelassenen Platz, der ohne große Eingriffe in die Landschaft gestaltet wird. Im Mittelpunkt steht ein sportliches, ungezwungenes Naturerlebnis zusammen mit Freunden (Spaß am Golfspiel). Der universelle SwinGolf-Schläger und der Swin-Ball wurden von einem französischen Baron erfunden. Mit etwas Übung und dem richtigen “Schwung” kann der Ball damit bis zu 100 Meter weit befördert werden. Es kann aber mit dem gleichen Schläger auf kurzer Distanzen der Ball eingelocht werden (Putten) . SwinGolf ähnelt also dem traditionellen Golf, hebt sich aber von diesem durch weitere Merkmalen ab: SwinGolf kann sofort, nach einer ca. 15 min. Einweisung gespielt werden. Eine Clubmitgliedschaft, Handicap oder geprüfte Platzreife sind beim SwinGolf nicht Voraussetzung. Der Spieler benötig keine eigene teure Ausrüstung. Schläger, Ball, Tee und die Scorekarte werden am Platz leihweise zur Verfügung gestellt. Das Spielmaterial besteht aus einem „Universalschläger“, anstatt einem ganzen Schläger-Set Die Bälle sind weicher, etwas größer (daher einfacher zu spielen) und “ungefährlicher” Gespielt wird in bequemer Freizeitkleidung Der Spaß am Spiel in der freien Natur mit Freunden liegt im Vordergrund
· · · · ·
SwinGolf-Stormarn    
 

Über SwinGolf

Was ist SwinGolf?